WDVS mit Mineralwolle

Die Mineralwolle als Kern eines Dämmsystems gewährleistet neben dem Wärmeschutz auch die Dampfdiffusion und hat die Eigenschaften des Schall- und Brandschutzes, was gerade bei öffentlichen Gebäuden eine baurechtliche Anforderung darstellt, wie bei den unten gezeigten Beispielen "Neuapostolische Kirche" und "Kindergarten Herz Jesu" in Aschaffenburg ausgeführt.

AB, WDVS, Dämmung, Fassade, Maler, Alzenau Neuapostolische Kirche, Aschaffenburg
wdvs, alzenau, aschaffenburg maler, Kindergarten Herz Jesu, Aschaffenburg

Die Fenster wurden mit einer feinen Putzstruktur und einem weißen Anstrich abgesetzt, um die Tiefe der Fensterleibung gefälliger zu gestalten.

wdvs, mineralwolle, alz, ab, hu,mkk,of,f Wohn- und Geschäftshaus, Alzenau

Immer mehr  private Hausbesitzer sind von den positiven Eigenschaften der Steinwolle überzeugt und dämmen ihr Eigenheim mit diesem Dämmstoff. Bietet er doch für geringe Mehrkosten diese Zusatznutzen.

wdvs, ALzenau, Gelnhausen, Maler Auch hier sind die Fenster- faschen hell abgesetzt, um die Leibungstiefe aufzulockern.

Das Bild unten zeigt ein Haus nach Montage des Dämmstoffes.

Hier mit fertigem Oberputz in Filzstruktur.

Der Kindergarten in Karlstein-Großwelzheim wurde mit einem mineralischen Dämmsystem isoliert.

wdvs, Dämmung, alzenau, Hanau, Aschaffenburg, Frankfurt , KAhl, Karlstein Kindergarten, Karlstein
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zeller Baudekoration GmbH